Kaarst: Zug zieht nur, wenn Jecke zahlen

Quelle: NGZ (barni) vom 12.01.2017

ngz_2017_01_17

Auch wenn die Stadt bisher noch keinen Haushalt hat: Der Rosenmontagszug wird rollen, aber auf die Vereine kommen Mehrkosten zu. FOTO: Lothar Berns

Kaarst. BKG „5 Aape“ muss die Reinigung nach dem Rosenmontagszug organisieren.

Peter Ducksch von der Büttgener Karnevalsgesellschaft „5 Aape“ ist erleichtert: Die Finanzierung des 39. Rosenmontagszuges ist gesichert, ab sofort kann der Verein auf Hochtouren die Vorbereitungen treffen. „Ich werde als erstes alle Gruppen und Vereine anschreiben, die in den vergangenen Jahren mitgemacht haben“, sagt Duksch. Das Ergebnis der Besprechung im Rathaus, an der von der Verwaltung Kulturbereichsleiter Dieter Güsgen, die Technische Beigeordnete Sigrid Burkhart und Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus teilgenommen hatten, bezeichnete Ducksch als akzeptabel: „Es hätte noch schlimmer kommen können.“

Link zum vollständigen Artikel:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.